Wolferl goes digital

Erste interaktive Mozart-Ausgabe frei im Netz

Erstmals soll das Schaffen eines großen Komponisten vollständig digitalisiert und interaktiv nutzbar gemacht werden. Die Freigabe des zugehörigen Quellcodes eröffnet ungeahnte Möglichkeiten.

Wer die Website https://dme.mozarteum.at/musik/edition/ aufruft, kann dort zum Klang ausgewählter Aufnahmen den sich bunt färbenden Notenköpfen des Partiturbilds folgen. Man kann auch eine einzelne Stimme isolieren, ausdrucken und herunterladen oder sie sich in einem scheppernden Computersound vorspielen lassen, wenn man beispielsweise in einem Chor singt und seine Stimme lernen will. Bis jetzt funktioniert das erst für wenige bekannte Stücke, weitere sollen bald folgen. Mehr...

Bild: DIME (Screenshot)



02/07/2019