POHL (Hg.): JOHANNES MANGON - Alle Chorwerke

50,00 €
Endpreis
Gem. § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer in der Rechnung nicht ausgewiesen.
zzgl. Versandkosten


POHL Rudolf (Hg.): JOHANNES MANGON, Chorbücher 1-3 im Dreierpack, alle Chorwerke (Messen, Motetten, Antiphonen, Cantica, Hymnen, Varia).
Kommentiert, in moderne Notenschrift übertragen und für die Chorpraxis eingerichtet.

Menge
3-5 Werktage

Inhaltverzeichnis Chorbuch I (PDF)

Inhaltsverzeichnis Chorbuch II (PDF)

Inhaltsverzeichnis Chorbuch III (PDF)

Chorbuch I: Notenbeispiel 1 (PDF)

Chorbuch I: Notenbeispiel 2 (PDF)

Chorbuch II: Notenbeispiel 1 (PDF)

Chorbuch II: Notenbeispiel 2 (PDF)

Chorbuch III: Notenbeispiel 1 (PDF)

Chorbuch III: Notenbeispiel 2 (PDF)

Chorleiter, die ein Werk oder mehrere Werke von Johannes Mangon aus diesem Sammelband aufführen möchten, müssen mindestens 2 Exemplare des Sammelbandes erwerben. Für den Chor können dann nach Absprache Kopien erstellt werden, die aber einer schriftlichen Genehmigung durch die »Edition SINFONIA SACRA e.V.« bedürfen.

Der Aachener Dom bewahrt in seinem Archiv über 60 liturgische Musikhandschriften. Drei Codices enthalten mehrstimmige Chormusik aus dem 16. Iahrhundert. Das reichhaltige Repertoire des »Goldenen Zeitalters« liturgischer Chormusik im Aachener Dom ist überliefert mit 21 Messen im Chorbuch I, 102 Motetten im Chorbuch ll und 25 Antiphonen, 27 Hymnen, 7 Cantica und 7 Varia im Chorbuch lll. Johannes Mangon (gest. 1578), der Verfasser der drei Handschriften, hinterlegt in diesen Bänden sein umfangreiches kirchenmusikalisches Lebenswerk und zahlreiche Werke zeitgenössischer Komponisten, wie Jean Chastelain, Clemens non Papa, Johannes de Cleve, Thomas Crecquillon, Michael Guilelmus (Josel), Orlando di Lasso, Petit Jean de Latre, Jean Maillard, Lambertus de Monte, Simon Moreau, Adamus Pontanus und Franciscus de Rivulo. Die vorliegende Ausgabe enthält eine Wiedergabe der Handschrift sämtlicher Motetten des Chorbuchs ll und von diesen wiederum die 51 Motetten des Johannes Mangon zusätzlich in einer Übertragung in moderne Notenschrift.

JM123